Bremse drücken

So kompensieren Sie die Durchbiegung der Abkantpresse

Geschätzte Lesezeit: 12 minut

Beim Biegen des Bleches, weil die Matrize die Wölbung kompensiert hat, erzeugt die Rückfederung bei unbelasteter Biegung eine neue Längsauslenkung. Nach der Überlagerung der beiden Effekte wird die endgültige Durchbiegung des Teils erhalten. Nach der Analyse des Einflusses der beiden Arten von Ausgleichsvorrichtungen auf die Genauigkeit der Teile vergleicht der Artikel die jeweiligen Eigenschaften der gebräuchlichen Verformungsausgleichsvorrichtungen und weist darauf hin, dass das Obergesenk plus konvexer Ausgleich vorteilhafter ist. Daher wird eine neue Art von Ausgleichsstruktur entwickelt, die das Obergesenk plus den konvexen Betrag schnell einstellen kann. , Ist eine der Entwicklungsrichtungen von Biegemaschinen in der Zukunft.

Wenn die Biegemaschine das Werkstück biegt, werden unter der Wirkung der Biegekraft der Nutenstein und der Arbeitstisch verformt. Zu diesem Zeitpunkt stimmt die Tiefe der oberen Form, die in die untere Formöffnung eindringt, nicht mit der vollen Länge des Werkstücks überein, was die Werkstückgenauigkeit ernsthaft beeinträchtigt. Zu diesem Zweck haben die Menschen eine Vielzahl von Vorrichtungen zum Ausgleich struktureller Verformungen entwickelt. Es kann grob in zwei Kategorien unterteilt werden: Ein Typ ist ein Satz symmetrischer Kurven, die die Mitte des Arbeitstisches erhöhen, um sich nach oben auszubeulen, was als unterer Stempel plus konvexer Ausgleich bezeichnet wird; die andere Art besteht darin, das obere Werkzeug oder den Schieber zu erhöhen, um die Mitte nach unten auszubeulen. Symmetrische Kurve wird als oberes Werkzeug plus konvexe Ausgleichsvorrichtung bezeichnet.

Der Einfluss zweier Arten unterschiedlicher Kompensationsgeräte

  • Nachdem die Ausgleichsvorrichtung konvex ist, die Verformung des Schiebers und des Arbeitstisches beim Biegen

Zur Vereinfachung der Beschreibung und des Ausdrucks sind der Schieberegler und die Werkbank in schlanke Rechtecke vereinfacht. Ohne jegliche Kompensation verformen sich der Gleiter und der Arbeitstisch unter der Biegekraft, wie in Abbildung 1-1(a) gezeigt. Zu diesem Zeitpunkt ist die Kompensation und Konvexität f=0, die Verformung des Gleiters ist f1, die Verformung des Arbeitstisches ist f2, und die Kompensationsvorrichtung wird aktiviert, um die Kompensationskonvexität f = f1+f2.

1-1 Biegekompensationsstatus der Biegemaschine
1-1 Biegekompensationsstatus der Biegemaschine

In dieser Idealsituation ist der Verformungsverlauf der Abkantpresse mit Untergesenkausgleich in Bild 1-1(b) und der Verformungsverlauf der Abkantpresse mit Obergesenkausgleich in Bild 1-1(c) dargestellt. Zu diesem Zeitpunkt bleibt die Tiefe der oberen Form, die in die untere Formöffnung eintritt, über die gesamte Länge der Form gleich, und der Biegewinkel des Plattenmaterials nach dem Biegen wird auch über die gesamte Länge gleich sein. Natürlich ist eine solche Idealsituation schwer zu erreichen, und die Menschen versuchen immer, sich ihr zu nähern.

Aus der obigen Analyse ist ersichtlich, dass die zwei Arten unterschiedlicher Kompensationsvorrichtungen den Winkelfehler des Biegeteils effektiv reduzieren können. Aber es gibt einen Unterschied in der Auswirkung auf die Geradheit.

  • Natürliche Durchbiegung von Biegeteilen

Nach dem Biegen des Blechs biegen sich die Kanten des gebogenen Teils auf natürliche Weise, was normalerweise durch seine maximale Durchbiegung δ ausgedrückt wird. Wie in Abbildung 1-2 gezeigt.

1-2 Maximale Durchbiegung der Biegeteile
1-2 Maximale Durchbiegung der Biegeteile

Beim Biegen des Blechs befindet sich das Metall in der Biegeverformungszone in einem stark plastischen Verformungszustand und die Längsdruckspannung parallel zur OX-Richtung wird im inneren Bogen der Verformungszone erzeugt, und die äußere Schicht ist längszugänglich betonen. Diese beiden gegenläufigen Zug- und Druckspannungen bilden ein Längsmoment Mja die sich um die OY-Achse dreht. Es ist das Moment, das erforderlich ist, um die Längsrichtung (OX-Richtung) des gebogenen Teils mit der Längslinie entsprechend der Form beim Biegen des Blechs konsistent zu halten. Nach dem Biegen kehrt der Schieber zurück, die Biegekraft und das Längsmoment verschwinden gleichzeitig und die Metallschichten in der Deformationszone federn sofort zurück und bilden eine Biegung in Längsrichtung entgegengesetzt zum Längsmoment, also eine natürliche Durchbiegung. Zur besseren Darstellung ist die Biegeverformungszone hier zu einer Ebene erweitert. Unter Einwirkung der Biegekraft wird die obere Lage (innere Bogenlage) in Längsrichtung gestaucht und die untere Lage (äußere Bogenlage) unter Spannung. Ablauf und Zustand der Kraft- und Rückprallauslenkung des Bleches sind in den Abbildungen 1-3 dargestellt.

1-3 Verlauf und Zustand der Kraft- und Rückfederung des Biegeteils
1-3 Verlauf und Zustand der Kraft- und Rückfederung des Biegeteils

Die Durchbiegung des Biegeteils entsteht beim Entlastungsvorgang, was gleichbedeutend ist mit einem elastischen Moment Mja gleich viel in entgegengesetzter Richtung des Längsmoments. Nach der Werkstoffmechanik ergibt sich die Berechnungsformel der maximalen Durchbiegung:

bremse drücken

Wo: Mja—Längsmoment;

L – die Länge des Biegestücks;

E – Elastizitätsmodul des Materials;

Jja—das Trägheitsmoment des Dorns Y des Querschnitts des Biegestücks.

Wenn Sie beim Biegen des Blechs feststellen, dass die Form die Wölbung kompensiert hat, ist die Längserzeugung der Verformungszone unmittelbar vor der Entlastung des Biegeteils keine gerade Linie, sondern eine Kurve, die der Kompensationswölbung entspricht. Sein Auslenkungswert f=f1+f2, wie in Abbildung 1-4 gezeigt. Die Rückfederung des Biegeteils nach dem Entladen ist die zweite Auslenkung, die auf dieser Grundlage auftritt. Natürlich muss die endgültige Durchbiegung des gebogenen Teils berücksichtigt werden, um den Einfluss der konvexen Kurve zu kompensieren.

1-4 Der Durchbiegungswert des Biegeteils nach dem Hinzufügen der konvexen Kompensation
1-4 Der Durchbiegungswert des Biegeteils nach dem Hinzufügen der konvexen Kompensation

Wenn die konvexe Kompensation des Untergesenks beeinflusst wird, wölbt sich die Krümmung der Kompensation und der Konvexität nach oben, und wenn die konvexe Kompensation des Obergesenks angewendet wird, biegt sich die Krümmung der Konvexität nach unten. Ihre Änderungskurven sind in Abbildung 1-5 (a) und (b) dargestellt. Die natürliche Durchbiegungskurve des Biegeteils ist eine Aufwölbung nach oben, wie in Abbildung 1-5(c) gezeigt.

1-5 Biegekurve von Biegeteilen vor und nach der Kompensation
1-5 Biegekurve von Biegeteilen
vor und nach Entschädigung

Die Kompensation plus der konvexe Betrag f hängt vom Verformungsbetrag des Gleitstücks und des Arbeitstisches beim Biegen ab, und sein Wert ist klein. Der Ausgleich der Wölbung erhöht die Wölbung und Durchbiegung, die durch die Biegeteile gebildet wird, die bei unbelasteter Rückfederung etwas verringert werden. Dies macht die durch die Konvexität gebildete Durchbiegung im Allgemeinen geringer als die natürliche Durchbiegung des gebogenen Teils.

Aus Abbildung 1-5 ist ersichtlich, dass bei Verwendung des Untergesenks zur Konvexkompensation die Gesamtdurchbiegung des Biegeteils zunimmt, da die Konvexitätskurve f in die gleiche Richtung wie die natürliche Durchbiegungskurve δ verläuft. Bei Verwendung des Obergesenks plus konvexer Kompensation ist die Richtung aus und δ entgegengesetzt und die umfassende Durchbiegung des Biegeteils wird reduziert. Offensichtlich ist die Verwendung des Obergesenks plus konvexer Kompensation vorteilhaft, um die Geradheitsgenauigkeit des Teils zu verbessern. Diese Schlussfolgerung wird auch durch die folgenden Beispiele bewiesen.

  1. Bei der Überprüfung der Arbeitsgenauigkeit der Biegemaschine wurde festgestellt, dass das Obergesenk plus konvexer Ausgleich und das Untergesenk plus konvexer Ausgleich der Biegemaschine bei gleichen Spezifikationen die Steifigkeit nach dem Test ungefähr gleich ist verbogen, das Prüfstück wird in voller Länge gemessen Der obere Durchbiegungswert, ersterer ist im Allgemeinen kleiner als letzterer. Dieses Phänomen ist besonders offensichtlich, wenn die Biegemaschine voll beladen ist. Da der Verformungsbetrag bei Volllast am größten ist und der Ausgleichsbetrag plus Konvexität ebenfalls groß ist, ist der resultierende Ausgleichseffekt signifikanter.
  2. Um die Genauigkeit der Teile zu verbessern, ist an der Biegemaschine mit der Unterform und der Wölbung ein Satz Ausgleichsvorrichtung für den oberen Formkeil und die Wölbung installiert. Diese Konfigurationsmethode hat sich bei mittleren und kleinen CNC-Biegemaschinen mit Hydraulikzylindern am Unterbalken mit konvexer Kompensation weit verbreitet. Diese hilflose Bewegung spiegelt auch die Vorteile des Oberwerkzeugs plus konvexen Ausgleich zur Verbesserung der Genauigkeit der Teile wider.

Vergleich und Analyse üblicher Verformungen Kompensationsgeräte

  • Hydraulikzylinder der Unterwange plus konvexer Ausgleich

Die Ausgleichsvorrichtung besteht aus einem Querträger, einer Stützplatte und einem Ölzylinder. Ein Satz Ölzylinder wird in den unteren Querträger eingesetzt, wie in Abbildung 1-6 gezeigt.

1-6 Konvexe Ausgleichsvorrichtung für Hydraulikzylinder der Unterwange
1-6 Konvexe Ausgleichsvorrichtung für einen Hydraulikzylinder der Unterwange

Nachdem der Ölzylinder mit Drucköl gefüllt ist, wölbt sich der Balken nach oben, um einen Satz kontrollierbarer konvexer Kurven zu bilden. Es wird heute häufig in CNC-Biegemaschinen verwendet. Seine Eigenschaften:

  1. Die Zylinder sind gleichmäßig im Balken verteilt, und die konvexe Kurve liegt über die gesamte Länge des Arbeitstisches nahe der Verformungskurve des Läufers und des Tisches.
  2. Verwenden Sie den Druck des Hydrauliksystems, um den Vorsprung zu steuern, was bequem und schnell zu bedienen ist.
  3. Es kann die Genauigkeit des Biegewinkels des Werkstücks verbessern.
  4. Der Aufbau ist komplizierter und die Kosten sind hoch.
  • Keil im Arbeitstisch plus konvexer Ausgleich

Unter dem Arbeitstisch sind mehrere Keilsätze installiert, und der Neigungswinkel jedes Keilsatzes wird nach bestimmten Anforderungen ausgelegt. Der obere Keil jeder Keilgruppe hat eine feste horizontale Position. Bei gleichzeitiger Bewegung der unteren Keile nach links wölbt sich die Arbeitsfläche entsprechend den konstruktiven Vorgaben nach oben, wie in Abbildung 1-7 dargestellt. Es ist in verschiedenen Arten von Biegemaschinen weit verbreitet. Seine Eigenschaften sind:

  1. Die Keile sind gleichmäßig im Arbeitstisch verteilt und die konvexe Kurve ist als Verformungskurve zwischen Schieber und Arbeitstisch ausgelegt und der konvexe Ausgleich ist genauer.
  2. Die Bewegungslänge des unteren Keils wird verwendet, um die Konvexität zu steuern, die manuell oder motorisiert sein kann, was für die Bedienung bequem ist.
  3. Es kann die Genauigkeit des Biegewinkels des Werkstücks verbessern.
1-7 Keilblock plus konvexe Ausgleichsvorrichtung im Arbeitstisch
1-7 Keilblock plus konvexe Ausgleichsvorrichtung im Arbeitstisch
  • Obergesenkkeil plus konvexer Ausgleich

Zwischen dem Schieber und der oberen Form befinden sich mehrere Keilsätze, und die Spezifikationen jedes Keilsatzes sind gleich, wie in Abbildung 1-8 gezeigt. Die Verbindungsplatte und die Unterkante des Keils werden als Ganzes fixiert, und der obere Keil kann bewegt werden, um eine nach unten quellende und konvexe Krümmung zu erhalten, und schließlich werden sie mit einer Pressplatte zwischen dem Schieber und der oberen Form fixiert. Seine Eigenschaften: Die Keile sind gleichmäßig unter dem Nutenstein verteilt, und die beste konvexe Kurve kann durch Einstellen jedes Keils erreicht werden; die Struktur ist einfach, die Kosten sind niedrig, aber die Bedienung ist unbequem, und sie wird gewöhnlich auf mittleren und kleinen gewöhnlichen Biegemaschinen verwendet. Anwendung: Nach präziser Einstellung kann die Genauigkeit des Biegewinkels des Teils effektiv verbessert werden und die Geradheit des Teils ist besser.

1-8 Obergesenkkeil plus konvexe Ausgleichsvorrichtung
1-8 Obergesenkkeil plus konvexe Ausgleichsvorrichtung
  • Slider-Hydraulikzylinder plus konvexer Ausgleich

Setzen Sie eine Gruppe von Ölzylindern in die Mitte des Schiebers, wie in Abbildung 1-9 gezeigt. Nachdem der Ölzylinder mit Drucköl gefüllt ist, wölbt sich der mittlere Teil des Schiebers nach unten, um eine kontrollierbare lokale konvexe Kurve zu bilden. Aufgrund struktureller Beschränkungen kann auf beiden Seiten des Gleitstücks keine effektive Konvexität erzielt werden, und dieses Kompensationsverfahren wurde noch nicht weit verbreitet. Seine Eigenschaften sind: Der Wölbungsausgleich ist in der Mitte des Schiebers konzentriert, und eine vernünftige Wölbungskurve kann nicht auf der gesamten Länge des Oberwerkzeugs gebildet werden; die Konvexität wird durch den Druck des Hydrauliksystems gesteuert, was bequem und schnell zu bedienen ist; es kann den Winkel und die gerade Linie des Teils entsprechend vergrößern. Grad Genauigkeit.

1-9 Schieber-Hydraulikzylinder, der eine konvexe Vorrichtung hinzufügt
1-9 Schieber-Hydraulikzylinder, der eine konvexe Vorrichtung hinzufügt

Wenn die Biegemaschine arbeitet, sollte die Konvexität des Verformungsausgleichs gleich der Verformung des Läufers und des Arbeitstisches sein. Dies erfordert, dass die Wölbung des Ausgleichs über die gesamte Länge der Form erfolgen kann, was bequem und schnell einstellbar ist. Das derzeit verwendete Obergesenk plus konvexe Ausgleichsstruktur ist jedoch schwierig, diese Anforderung zu erfüllen, was seinen Einsatzbereich einschränkt.

Um die Arbeitsgenauigkeit der Abkantpresse zu verbessern und die Vorteile des Obergesenks plus konvexen Ausgleich voll auszuschöpfen, ist die Entwicklung einer neuen Struktur, die das Obergesenk plus den konvexen Betrag schnell verstellen kann, eine der zukünftigen Entwicklungsrichtungen der Abkantpresse. Derzeit haben einige Abteilungen diesbezüglich sinnvolle Versuche unternommen und gute Ergebnisse erzielt.

powiązane posty

4 myśli na temat „How to Compensate for Press Brake Deflection

  1. Yogesh pisze:

    guter Artikel, er hat mir viel Wissen über die Ausgleichsvorrichtung der Abkantpresse gelehrt.

    1. Mayo pisze:

      Danke für Ihr gutes Feedback. schönen Tag noch!

      1. Hai Mayo
        Kann ich bitte Ihre Telefonnummer haben?

  2. Hai.
    Meine Teilflanschabmessung ist 48 x 70 x 6 mm dickes E250-Material mit Löchern am 70-mm-Flansch.
    Die Länge des Teils beträgt bis zu 5,5 Meter.

    Wir haben Krümmungen am 49-mm-Flansch beobachtet.
    So korrigieren Sie die Krümmung.
    Könnt ihr diesbezüglich bitte unterstützen.

Dodaj komentarz

Twój adres e-mail nie zostanie opublikowany. Wymagane pola są oznaczone *